Mönchspfeffer...

      Mönchspfeffer...

      Hallo Ihr Lieben
      Brauche mal Hilfe. Meine Kollegin hat seitdem sie die Pille nicht mehr nimmt, extreme Stimmungsschwankungen bevor sie ihre Mens bekommt. Kann da Mönchspfeffer helfen? Sie möchte etwas nehmen, was sie nicht ständig schlucken muss oder auch trinken. Was eben dann bei Bedarf helfen würde. Hat eines unserer Kräuterweiber ;) eine Idee? Vielen lieben Dank für Eure Hilfe

      LG Talaponi

      Re: Mönchspfeffer...

      Hallo Talaponi

      Mönchspfeffer ist sicher mal ein gutes Kraut, auch Schafgarbe, Thymian, Johanniskraut, es gäbe sicher noch einige gute Kräuter dafür.
      Wenn sie es aber weder schlucken noch trinken möchte, gibt es Homöopathische Pflaster in einer guten Drogerie, diese halten den abfallenden Hormonspiegel im Gleichgewicht.

      LG Inéea

      Re: Mönchspfeffer...

      Vielen Dank für Deine Antwort. Die Pflaster kannte ich noch nicht. Mit Schlucken oder Trinken hat sie generell kein Problem. Es geht ihr nur darum, dass sie nicht auf Dauer etwas nehmen will. Johanniskraut muss man ja sehr lange nehmen, damit die Wirkung eintritt.
      Lieben Gruss,
      Talaponi

      Re: Mönchspfeffer...

      man kann auch Spagyrisch vorgehen Rododendron cp- Fluid morgens in die Fusssohle einreiben
      Aconitum cp mittags und abends innerlich
      Viscum album cp- Fluid abends in die Fusssohle einreiben

      und Caulophyllum

      oder aus der Phytotherapie Beifuss + Nachtkerzenoel morgens mittags und abend wärend der 2ten Hälfte des Monatszyklus


      oder mit Schüsslersalz magnesium phos. und Kalium sulfuricum nach der Mens mit ferrum phos arbeiten damit der Körper wieder Eisen aufnehmen kann!


      es gibt leider nichts natürliches was sofort hilft auch Mönchspfeffer muss über einen längeren Zeitraum eingenommen werden. Leider nützte auch dieser nichts bei meiner EX


      lg Roger
    Esoterik-Versand.ch - ihr Schweizer Esoterik Shop